Anja Koemstedt: Notizen aus dem Papierkorb

robots

drawing by david shrigley (in: Süddeutsche Zeitung Magazin 15.11.13)

 

 

ausgesoffen

 

wo einst der reine abgrund    jetzt    ein skywalk gegen langeweile

du großer unnützer canyon du

 

wo heute st. petersburg noch bodennah bebaut wird eine gasflamme aus stahl

ein denkmal sein ein denkmal sein ein denkmal sein ein großkonzern

vierhundert höhenmeter weggebrannter himmel merkt kein mensch

 

wo morgen hier gesünder trinken an der türe steht und

drinnen junge frauen geruchsneutrale socken stricken bei

yogitee mit zuckerfrei und lightbeer-lemon-flavoured und

slipper-träger mit zartem vollbart gepflegt an ingwer-limonade nippen

 

passiert es auch einem lamm wie mir mitunter

dass ihm das messer im sack aufspringt

in die faust ihm (beinah) wandert

und (fast) hastenichtgesehn dem nächstbesten

den pulsschlag kappt

(hängt an seidenem faden ohnedem)

bis der rote saft nur so spritzt auf’s fell

aaaaaaahhh

 

jetzt dem ruf der stammkneipe folgen

(verraucht und gut besucht von anderen lämmern. auch von schafen)

um das leben einfach auszutrinken

 

dann geht’s schon wieder

3 Gedanken zu “Anja Koemstedt: Notizen aus dem Papierkorb

  1. Die Welt ist aus den Fugen (immer noch oder schon wieder?) Aber Messer und Faust sind, wie wir wissen, nicht die geeigneten Mittel, um sie wieder einzurichten. Aber was nützt uns dieses Wissen?

    Gefällt mir

  2. das leben austrinken – schluck um schluck um schluck
    winzige und kleine und kleinere – große nicht mehr
    jedenfalls vorgenommen – öfter mal verschluckt
    bei gierigen, wütenden, erbosten, erregten
    besser genießende, lächelnde, besonnene, versonnene, hoffende, glückliche, fröhliche, mutige …
    das leben austrinken bis auf den grund
    und keinen schluck übrig lassen …

    Gefällt mir

    1. … und keinen schluck auslassen
      denn wo bliebe der dann?
      im glas … schwierig … physikalisch gesehen …
      daneben gelaufen beim trinken
      an uns herab
      auf eine bluse … eine hose …
      ab in die waschmaschine mit dem ausgelassenen
      schluck ab in die Kanalisation
      kanäle voller ausgelassenen schlücken
      voller stücken ausgelassenen lebens
      ausgelassen leben …

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s