Ricarda de Haas: Artefakt

Wissen Sie denn, was das ist?

Ich schaue auf das silberne Ding in meiner Hand. Ich weiss es nicht, ich versuche gerade, das heraus zu finden.

Für eine Querflöte ist es zu eckig. Klobig auch. Auch hat es nur an einem Ende eine Öffnung. Und da, wo bei einer Flöte das Mundstück wäre, ist ein aufgesetztes Kästchen, dessen Klappe nur lose schließt. Theoretisch könnte man Tabak hinein füllen. Nur was nützt einem das, wenn die Verbindung zum Schaft verschlossen ist? Pfeife schließt also aus.

Es könnte ein Zepter für ein Laientheater sein. Die Verzierungen sind simpel, dunkel vom Staub. Das Ding ist jedenfalls so schwer, dass man damit würdevoll winken könnte: Kopf ab! Sind Zepter innen hohl, damit man darin wichtige Dokumente verstaut? Das würde zumindest erklären, warum die Öffnung oben nicht nur einen Deckel hat, sondern auch mit einem Kettchen gesichert ist.

Natürlich war das eine rhetorische Frage. Er will das Ding schließlich verkaufen. Seine Stimme klingt triumphierend: Es ist ein Reiseschreibset! Er muss den Satz heute schon oft gesagt haben, es ist das schönste Stück an seinem Stand. Und trotzdem ist er ganz aufgeregt. Schauen Sie, hier oben hat man die Federn hinein geschoben. Und an der Seite wurde die Tinte eingefüllt.

Hm, da muss ganz schön viel ausgelaufen sein, wenn man mit dem Ding im Gepäck so in der Kutsche durch die Landschaft holperte. Oder doch schon im Orientexpress?

Ich frage nicht nach dem Preis. Es gibt Dinge, die man haben möchte, ohne dass man sie haben möchte. Nicht ohne Bedauern lege ich es zurück. Als wir wegschlendern, fragen wir uns, wie sie das gemacht haben. Die Tinte in Fläschchen herum getragen, und erst im Hotel eingefüllt? Ein Pulver dabei gehabt, und es dann mit Wasser angerührt?

Ja, es ist aufregend. Eine verschwundene Kulturtechnik, nützlich und schön. Ich fühle mich, als hätte ich einen Gruß bekommen. Von einer verwandten Seele, aus einer anderen Zeit.

.

.

.

Nachtrag: Wir lagen nicht ganz richtig und nicht ganz falsch. Tatsächlich sind diese Schreibsets osmanischen Ursprungs, es gab sie seit Mitte des 17 Jhs.  Kalligraphen benutzten sie, schrieben mit Rohrfedern und Tinte aus Lampenruß, auch farbiger oder goldener Tusche. Und sie trugen das Ganze am Gürtel. Ich stelle es mir beeindruckend vor, das Symbol eigenen Könnens so verziert und gewichtig in die Welt zu tragen. (Selbst wenn sie – anders als Smartphones – vermutlich tropften.) Diese Federn waren nicht schwach. Schwerter des Geistes, könnte man sagen..

es gibt kein foto, aber hier ein ähnliches modell, etwas schlichter aus messing: http://cdn04.trixum.de/upload2/113800/113714/3/30e3cf645aa0edd6fda2c085cf5aca069.jpg
und ein noch kostbareres, 19. Jh. (kaschmir): https://auctionata.com/de/o/55776/ornamental-getriebenes-reiseschreibset-aus-silber-19-jh

3 Gedanken zu “Ricarda de Haas: Artefakt

  1. Spannende Artefakte, habe vorher weder von ihnen gelesen noch sie gesehen.
    Kulturtechniken, die kommen und wieder verschwinden.
    Wäre spannend zu wissen, was Laptop und Handy ersetzen wird, später, viel, viel später.
    Mentale Kommunikation?

    Gefällt mir

    1. Ich hatte das auch noch nie gesehen. Es koennte sein, dass es typisch fuer den orient ist. (Ist es. Siehe aktualisierten text).. was die zukunft angeht: ich denke, das wir eine weile beim film und bildtelefonie bleiben. Nur dass ich dann nicht nur dich sehe, sondern auch das, was du siehst. Und wir werden vermutlich viel elektroschrott hinterlassen. Ob die leute von derlei artefakten dann auch fasziniert sind? Kommt wohl aufs design an..

      Gefällt mir

  2. es ist ja merkwürdig, sich selbst zu kommentieren, aber als kurze antwort auf deine frage, marion: ich habe leider kein foto gemacht, aber hier gibt es ein ähnliches modell, allerdings nicht aus silber, sondern etwas schlichter und aus messing: http://cdn04.trixum.de/upload2/113800/113714/3/30e3cf645aa0edd6fda2c085cf5aca069.jpg
    und ein noch kostbareres, aus dem 19. jh. (kaschmir): https://auctionata.com/de/o/55776/ornamental-getriebenes-reiseschreibset-aus-silber-19-jh

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s