Anja Koemstedt. Notizen aus dem Papierkorb

VON REIZENDEN WOrten

die allüberall-anwesenheit des wörtchens slot

schon bemerkt?

sagen Sie auch schon SLOT

und hauen es so zungenschlagartig raus

als sehr entschiedene person die Sie somit vorgeben zu sein

 

schon steht der slot in einer sprechblase

knallig in neonleuchtschrift (wär gar nicht nötig)

im raum

 

ich finde meinen slot nicht hat eigentlich jeder einen slot

alle welt slottet hast du deine manusskriptabgabe erfolgreich eingeslottet

der brummifahrer der großspedition nebenan jammert

gestern keinen slot mehr bekommen zu haben am hamburger hafen

um seine ladung zu löschen

slotten um zu löschen ist das maybe der trick an der sache

der das slotten so sexy macht

 

gestern habe ich mich verslottet

als chronisch zu-späte jedoch normal für mich

meinen slot

zu verfehlen aber auch du führst ein slotterleben

bei deinen vielen slots in der woche bist auch du manchmal daneben

 

nicht jeder slot ein treffer ins schwarze (loch der zeit. nein. zu slottig. fällt jetzt hier

in my own personal slot – – -)

 

so knackig PENG haut der kleine slot alle anderen

terminlich ungenauen zeitfensterbegrifflichkeiten aus der kurve

slottet sie einfach um

 

ein zeitRAUMkonstrukt ist so ein slot oder

oder wie kam es

dass ich gestern mitten im text in eine tiefe slotspalte stürzte

ohne helm am schreibtisch zu sitzen kann tödlich enden

ab heute wegen slotgefahr trage ich ihn mit demut

 

eine frühe slot-fundstelle datiert bereits vor über sieben jahren

sehr unerwartet im herrndorf–blog (eintrag vom 21.9.2010 12:35 Uhr http://www.wolfgang-herrndorf.de/2010/09/acht/)

auch der hat also schon zu slotten gewusst

 

Uwe hat die ersten zwanzig Kapitel durchgeschaut und Rowohlt informiert. Man könnte einen Slot zwischen Sommer und Herbst freihalten.

 

soll ich Ihnen ein platz auf der bank neben mir freihalten

die sonne scheint grad so schön ach so ein herrlicher slot heute

 

hey erfinde wer bittschön einen slotty-robotty der packe mir

ZISCH all meine virtuellen fußabdrücke in den finalen datenslot

den fahr ich dann eigenhändig zum hamburger hafen

slot bot slot the data

 

eine ganz private eigene datenschublade (abschließbar)

oder heißt das jetzt data slot

fehlt mir noch in meinem schreibtisch

wie verstauen Sie eigentlich Ihre daten?

fragen Sie doch einfach Ihren chef oder datenslotter oder lesen Sie die datenumschau

 

 

PS

daten über daten über daten

ein kwaatschiges wort im vergleich zum slot

ein surfen auf grüner götterspeise

eine wabbelige angelegenheit

quellen kühl zwischen den fingern hindurch und schmatzen dabei leise die daten

(ab in den slot)

PPS

kaum tummelt man sich im netz zwitschern einem die daten ab

versammeln sich zum beispiel gern unter hashtags

die ergeben zusammen huch! einen jägerzaun

tummeln wir uns also wohlgehütet hinter jägerzäunen

mit firewalls

des milden lächelns unserer datengötter gewiss

oder ich mache für heute feierabend und richte mich gemütlich ein

in meinem verbleibenden mittwochsslot

man lernt ja nie aus

3 Gedanken zu “Anja Koemstedt. Notizen aus dem Papierkorb

  1. Mir slotten beim Schreiben gerade die Worte weg … was wollte ich schreiben oder slotten? Oh je! Verschwinde gerade wie die Worte … in einer Zeitnische zwischen gestern und heute und morgen … weggezlottet …

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s