Maja Linthe: Bloggen mit Hut

Das gelöschte Wort

Wenn ich den Text lese, aus dem du dich gelöscht hast, bin ich erschrocken über die Leerstelle darin, bin ich erschrocken, deinen Namen nicht mehr zu finden, diesen Namen, der doch auch ein Stück weit der meinige ist.

gelöschte Schrift

Dein Name ist nun ein gelöschtes Wort, wie ein Schatten hinter dem meinen, in deiner zittrigen Handschrift geschrieben, dein Leben vom Ende her gedacht. Manchmal kann ich dieses Wort sehen, zwischen den Sätzen von Steuererklärungen und gewöhnlichen Verordnungen taucht es auf. Es gibt Momente, in denen kann ich es nicht gleich erkennen, weil es vor meinen Augen verschwimmt. Und so oft finde ich es, ohne gewusst zu haben, dass ich dich suchte.

Aber so wird es sein. Du bist das gelöschte Wort, nirgendwo im Text und hinter jedem Satz, das meinen Text von nun an begleitet.

5 Gedanken zu “Maja Linthe: Bloggen mit Hut

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.