Marion Boginski – Klein(ich)keiten

Bedeutung

Am Morgen liegt eine Feder vor der Treppe des Hauses. Keine kleine, eine handgroße.

Da ich Federn mag und denke, es wird eine Bedeutung haben, wenn sie so offensichtlich vor meinen Füßen liegt, hebe ich sie auf.

Stecke sie in die Blumenschale auf der Treppe. Sehe sie jeden Tag und erfreue mich an ihr.

Eine schöne Feder. Graubraun gefiedert.

Blog feder 1

Wer sie wohl verloren hat. Eine Eule vielleicht? Elster oder Taube nicht. Die erkenne ich. Die fliegen um das Haus und auf das Haus. Meine Feder schweigt.

Drei Tage später ist sie verschwunden!

Wo ist die Feder hin, frage ich meinen Mann.

Er zeigt auf die Mülltonne.

Ich greife hinein. Sage, die Feder ist mir vor die Füße gefallen. Dann hat sie eine Bedeutung.

Stecke sie zurück in die Blumenschale.

Und denke, ich werde mal nachschauen, von welchem Vogel sie stammt. Eine schöne Feder. Ich erfreue mich an ihr jeden Tag.

Später fällt mir die Feder wieder ein. Und ich lade mir eine Vogel-App herunter.

Beginne mit der Bestimmung. Und denke, macht Spaß, dieses Vogelfederbestimmung. Was es alles gibt. Querstreifen. Längsstreifen. Steuerfeder. Handschwinge. Armschwinge.

Meine ist eine Schmuckfeder. Wird nicht zum Fliegen benötigt.

Keine Eule. Auch kein Mäusebussard. Auch keine Wildgans, wie ich dachte.

Aber Strauß?

Wie bitte kommt eine Straußenfeder auf die Treppe?

Hat sich ein Vogel mit fremden Federn geschmückt?

Oh, nein, dann fällt es mir ein und vor die Füße.

Die Feder stammt aus dem neuen Staubwedel mit Teleskopstiel, den ich aus dem Badfenster ausgeschüttelt habe, genau über der Treppe! Ein einziges Mal.

Blog feder

Und was ist nun bitte die Bedeutung des Ganzen?

Da ist eine große Spinnwebe oben im Flur, sagt mein Mann am Abend. Und wo ist eigentlich die schöne Feder aus der Blumenschale geblieben?

Ach, sage ich. Und zeige auf die Mülltonne.

 

 

 

 

 

 

4 Kommentare zu „Marion Boginski – Klein(ich)keiten

  1. Es bricht mir das Herz, dass du die Feder in den Müll geworfen hast. Eine Schmuckfeder, die zur „Nutzfeder“ degradiert wurde und sich befreien konnte – ist das nicht genug Bedeutung?
    Sie hat dich zu einem Blogbeitrag inspiriert, mit dem du ihr ein Denkmal gesetzt hast und das versöhnt mich ein wenig mit ihrem Schicksal.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.