Herbstentdeckungen

Wer sagt denn, dass im Herbst das
Ende naht, wenn die Blätter fallen,
enthüllen sie Weite, finden wir Sicht-
Achsen, zeigen sich Wege, tasten wir
uns entlang, klicken auf Neustart.

Es klappert die Mühle am rauschenden Bach
schon lange nicht mehr, doch trügt die Ruhe
in Mühlenräumen, die Stille ist wach
geküsst von der Muse, bald klappert es wieder,
ganz leise: klipp klapp, in den Tasten, klipp klapp.

Wer neugierig ist, fährt aus der Stadt, folgt dem
Zug der Vögel, bis sie sich zeigt, die Mühle, neu
gestartet, zu hören ist, beim Gedankenmahlen
zu Worten, unter Tasten geraten,
klipp klapp, klipp klapp, klipp klapp.

3 Kommentare zu „Herbstentdeckungen

  1. Da fällt mir gleich die Schünemannsche Mühle in Wolfenbüttel ein. Und: Das Wandern ist des Müllers Lust. Und Krabat, der gehört in die Gegend. Ich freue mich heute schon auf Begegnungen in der Mühle und darauf, an einem der Fenster zu sitzen und zu schreiben.

    Liken

Schreibe hier deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.